Skip navigation links
GEMÄSS DES KONJUNKTURPROGRAMMS GIBT GARMIN DIE MWST. ERSPARNIS AN DIE KUNDEN WEITER.

Genauigkeit der Fitness-Tracker-Daten und Fitnesswerte

Garmin-Fitness-Tracker sollen Informationen zur Verfügung stellen, die einen aktiven und gesunden Lifestyle fördern. Garmin-Fitness-Tracker beziehen Informationen von Sensoren, die Ihre Aktivitäten und andere Messwerte verfolgen. Die von diesen Geräten bereitgestellten Daten und Informationen sollen Ihre gespeicherten Aktivitäten und Messwerte möglichst genau abschätzen, sind u. U. aber nicht zu 100 % genau. Dies umfasst Daten zu Schrittanzahl, Schlaf, Distanz, Herzfrequenz und Kalorienverbrauch. Garmin-Fitness-Tracker sind keine medizinischen Geräte und die von ihnen bereitgestellten Daten sind nicht für medizinische Zwecke und auch nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Prävention von Krankheiten vorgesehen. Garmin empfiehlt, sich vor Beginn eines Trainingsprogramms von einem Arzt beraten zu lassen.

Genauigkeit der Herzfrequenzmessung am Handgelenk (Elevate)

Der optische Herzfrequenzsensor für Garmin-Wearables ist ein hilfreiches Tool, das zu jeder Zeit eine genaue Berechnung der Herzfrequenz des Benutzers liefern kann. Ziel des optischen Herzfrequenzsensors ist es zu versuchen, die Herzfrequenz des Benutzers rund um die Uhr aufzuzeichnen. Die Häufigkeit der Herzfrequenzmessung hängt davon ab, wie aktiv der Benutzer ist. Wenn Sie eine Aktivität mit dem Garmin-Gerät für die optische Herzfrequenzmessung starten, liefert der optische Herzfrequenzsensor häufiger Daten, da der optische Sensor die ganze Zeit eingeschaltet ist und versucht, die Herzfrequenz während einer bestimmten Aktivitätsphase fortwährend zu messen. Dadurch soll der Benutzer während einer bestimmten Aktivität häufiger und genauere Herzfrequenzdaten erhalten.

Unsere Technologie für die Herzfrequenzmessung am Handgelenk ist auf dem neuesten Stand der Technik. Dennoch unterliegt diese Technologie inhärenten Einschränkungen, die unter bestimmten Umständen zu ungenauen Herzfrequenzmessungen führen können. Zu diesen Umständen zählen die körperlichen Merkmale des Benutzers, der Sitz des Geräts sowie der Typ und die Intensität der Aktivität wie oben angegeben. Die Daten des Herzfrequenzsensors sind nicht für medizinische Zwecke und auch nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Prävention von Krankheiten oder Leiden vorgesehen.

Garmin empfiehlt, den Herzfrequenz-Brustgurt HRM-Swim™ oder HRM-Tri™ mit kompatiblen Geräten zu verwenden, um beim Schwimmen die höchste Genauigkeit bei der Herzfrequenzmessung zu erhalten. Die Herzfrequenzmessung am Handgelenk beim Schwimmen ist auf einigen Garmin-Wearables aus technischen Gründen nicht möglich. Garmin empfiehlt die Herzfrequenzmessung am Handgelenk beim Schwimmen, sofern das Wearable über ein Aktivitätsprofil für das Schwimmen verfügt, bei dem die Herzfrequenzmessung am Handgelenk aktiviert werden kann. In der Produktbeschreibung des Wearables ist angegeben, ob das Gerät über ein Aktivitätsprofil für das Schwimmen verfügt, das eine Aktivierung der Herzfrequenzmessung am Handgelenk unterstützt. Bei einigen älteren Geräten ist die Herzfrequenzmessung am Handgelenk in Aktivitätsprofilen für das Schwimmen bewusst deaktiviert.

Genauigkeit der am Handgelenk gemessenen Pulsoxymetrie

Pulsoxymetrie-Daten sind auf bestimmten Garmin-Wearables verfügbar. Sie dienen zur Berechnung der Sauerstoffsättigung des Bluts (SpO2%) bei Verwendung der Funktion. Die Funktion ermöglicht bei der entsprechenden Einstellung auch eine fortlaufende Messung während der Benutzer schläft. Bei bestimmten Geräten ist mit der Funktion eine regelmäßige Messung im Laufe des Tages möglich. Gleichzeitig wird auch die Höhe des Benutzers angezeigt.

Obwohl wir uns bemühen, ein hohes Maß an Genauigkeit sicherzustellen, kann es aufgrund bestimmter Einschränkungen zu ungenauen Messwerten kommen. Die körperlichen Merkmale des Benutzers, der Sitz des Geräts sowie eventuell vorhandenes Umgebungslicht kann sich auf die Messungen auswirken. Garmin veröffentlicht u. U. im Laufe der Zeit Gerätesoftware, um Aspekte der Messungen zu optimieren. Pulsoxymetrie-Daten sind nicht für medizinische Zwecke und auch nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Prävention von Krankheiten oder Leiden vorgesehen.

Übermäßige Bewegungen und der Sitz des Geräts können sich auf die Genauigkeit der Messwerte auswirken. Es ist wichtig, dass der Arm/Sensor ca. eine Minute still gehalten wird, um die Genauigkeit zu optimieren.