Garmin folgen

Wellenreiten, Kiten und Windsurfen – was Garmin Wearables sonst noch alles so können!

Pressemitteilung   •   Jun 08, 2017 13:00 CEST

Garmin Wearables - perfekt zum Wellenreiten, Kiten und Windsurfen (Foto: Moritz Martin)

München, 08.06.2017 – Surfer, Windsurfer und Kiter aufgepasst – Garmins Wearables können mehr als nur Ausdauersport. Während die Stand Up Paddel Funktion eine der vorinstallierten Apps auf der neuen fenix ist, geht die Funktionalität, gerade bei der Forerunner-, fenix- und quatix Serie, weit über die bekannten Funktionen hinaus.

Planung ist alles

Das Meer ist das Spielfeld eines jeden Wassersportlers, doch Mutter Natur ist nicht immer ein einfacher Mitspieler. Um die perfekte „Session“ erleben zu können, müssen etliche Faktoren wie Wind, Wellen und Gezeiten perfekt zusammenpassen. Dass dies nicht jeden Tag passiert ist klar, aber wenn der richtige Tag kommt, sollte man ihn auf keinen Fall verpassen. Garmin macht es nun möglich, die relevanten Daten auf Knopfdruck von der Uhr am Handgelenk abzulesen.

Zum einen Hilft die „Tides“ App von Garmin via Koordinaten oder GPS Position, weltweite Gezeitenstände abzurufen. Neben dem aktuellen Stand, zeigt die App zudem die jeweiligen Hoch und Tiefstände des Tages an. Außerdem liefert die App Gezeitenstände bis zu vier Tage im Voraus. Weiterhin ist die Wellenvorhersage für jeden Surfer essentiell. Die im Connect IQ erstellte „Wave Scout“ App liefert nach Eingabe der relevanten Postleitzahl, Werte wie Wellenhöhe, Dünungsrichtung, Dünungsperiode und Wassertemperatur des nächst gelegenem Surf Spots.
Um die Planung abzuschließen ist eine genaue Wettervorhersage unabdinglich. Besonders die Windvorhersage in Bezug auf Windstärke und Windrichtung ist für jeden Wellenreiter, Windsurfer und Kiter wichtig. Diese, sowie herkömmliche Wetterwerte wie Temperatur und Luftdruck, liefert die „Big Weather“ App, welche ebenfalls im Connect IQ Store zur freien Verfügung steht. Außerdem liefert die App Informationen über Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangszeiten.

Performance Tracker

Wenn schließlich alle Elemente zusammenkommen, bietet der Connect IQ Store zusätzlich Apps, die es ermöglichen Performance Daten zu generieren. Während das in Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen und Radfahren schon längst Standard ist, stellt dies in der Boardsportszene eine echte Innovation dar.

So bietet der „Surf Tracker“ jedem interessierten Wellenreiter eine genaue Analyse der absolvierten Surfsession. Mit Werten wie Anzahl an gerittenen Wellen, Zeit auf der Welle, maximale Geschwindigkeit sowie zurückgelegte Distanz, kann die Leistung des jeweiligen Surfers erfasst werden. Zusätzlich geben die Daten einen Hinweis auf die tatsächliche Wellenqualität. Mit dem Konfigurieren einiger Einstellungen ist es so unter anderem möglich, auf eine ausführliche Auswertung via Garmin Connect zuzugreifen.

Während sich der „Surf Tracker“ hauptsächlich zum Wellenreiten eignet, ist das „Wind/Kite Surfing Datafield“ interessant für Wind und Kitesurfer. Nach Einstellung dieses Datenfeldes, ist es möglich die schnellsten 10, 5 und 2 Sekunden eines Laufes zu ermitteln. Ein Lauf ist abgeschlossen sobald der Surfer einen Richtungswechsel manövriert. Anhand dieser Werte können Wind- und Kitesurfer den Zeitpunkt ermitteln, in dem sie einen optimalen Kurs gefahren sind.

Mit Freunden teilen

Um ungläubige Freunde staunen zu lassen, bietet es sich an die besagte Surfsession mit der Action Kamera VIRB Ultra 30 aufzunehmen. Im Nachhinein kann dieses Bildmaterial mit den zuvor generierten Daten in einem tollen und aussagekräftigen Video in Verbindung gesetzt und anschließend mit Freunden geteilt werden.

Connect IQ

Ausschlaggebend für diese zusätzlichen Funktionen ist Garmins Entwicklerplattform Connect IQ, die es Benutzern mit Programmierungs-Grundkenntnissen ermöglicht, eigene Apps, Widgets und Datenfelder zu entwickeln. Alle entwickelten Funktionen stehen der Garmin Community zur freien Verfügung. Die Produktkompatibilität bei den genannten Wassersportfunktionen kann variieren. Weitere Informationen und die Möglich das Software Developer Kit zu downloaden gibt’s unter https://developer.garmin.com/.

Weitere Informationen unter https://apps.garmin.com/de-DE/ und www.garmin.com

Über Garmin

Garmin entwickelt weltweit mobile Produkte für die Bereiche Automotive, Fitness & Outdoor, Marine und Aviation. Seit der Gründung 1989 hat Garmin mehr als 150 Millionen Produkte verkauft. Für das Unternehmen mit Hauptfirmensitz in Schaffhausen, Schweiz arbeiten heute weltweit über 11.000 Mitarbeiter in 50 Niederlassungen. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Bereiche wie Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. In der DACH-Region ist Garmin mit Büros in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Qualitäts- und Designstandards garantieren und seinen Kunden für die verschiedensten Anwendungen maßgeschneiderte Produkte anbieten.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument