Deutschland | Germany
Skip navigation links
Kostenloser Versand auf Bestellungen über 30 €.
Garmin folgen

​Rekordzahlen im zweiten Quartalsbericht 2019

Pressemitteilung   •   Aug 01, 2019 13:03 CEST

Cliff Pemble, Präsident und CEO von Garmin

München, 1. August 2019 – Einmal mehr vermeldet Garmin zu Beginn der zweiten Jahreshälfte einen Rekordumsatz. Insgesamt 955 Millionen US-Dollar hat das Unternehmen in Q2/2019 erwirtschaften können, was ein deutliches Plus von 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Die Bereiche Aviation, Marine, Fitness und Outdoor machen dabei den stärksten Anteil am Umsatz aus und erreichen zusammen ein 12-protzentiges Wachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Die Bruttomarge wuchs auf 60,3 Prozent (Q2/2018: 58,5 Prozent) an, während sich die operative Marge auf 26,8 Prozent steigerte (Q2/2018: 24,3 Prozent). Der operative Ertrag ist mit 256 Millionen US-Dollar um 18 Prozent höher als zum gleichen Zeitpunkt in 2018.

"Wieder einmal können wir Rekordumsätze und -gewinne vermelden, wobei drei unserer fünf Segmente starke zweistellige Umsatzwachstumsraten erzielten", sagt Cliff Pemble, Präsident und CEO von Garmin. "Wir sind mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden und können dadurch zuversichtlich ins zweite Halbjahr starten. Aus diesem Grund korrigieren wir die Umsatz- und EPS-Prognose für 2019 nach oben."

Das Unternehmen rechnet nun mit einem Jahresgesamtumsatz von rund 3,6 anstatt vormals 3,5 Milliarden US-Dollar, was hauptsächlich auf höhere Erwartungen in den Segmenten Aviation, Marine und Automotive zurückzuführen ist. Die Prognosen für die Bereiche Fitness und Outdoor bleiben unverändert.

Aber nicht nur auf Basis der wirtschaftlichen Entwicklungen sehen die Prognosen für das kommende zweite Halbjahr rosig aus: Auch im Bereich Produkteinführungen und Innovationen legt Garmin nach. Im stark wachsenden Marine-Segment wurde kürzlich der innovative Force Trolling-Motor angekündigt und erhielt die begehrte „Best of Show“-Auszeichnung auf der ICAST, der weltgrößten Sportfischereimesse. Auch die Einführung der überarbeiteten Forerunner-Produktlinie, die sowohl Smartwatch-Funktionen als auch verbesserte Features für Läufer bietet, bergen großes Potenzial für ein weiteres Wachstum am Markt.

Auf der anstehenden Weltleitmesse für Unterhaltungselektronik, der IFA in Berlin, werden im Rahmen einer Pressekonferenz mit Garmin CEO Cliff Pemble weitere Produktentwicklungen von Garmin Premiere feiern. 

Über Garmin

Garmin entwickelt seit 30 Jahren innovative Produkte für Piloten, Segler, Autofahrer, Golfspieler, Läufer, Fahrradfahrer, Bergsteiger, Schwimmer und für viele aktive Menschen. 1989 von den Freunden und Luftfahrtingenieuren Gary Burrel und Min Kao gegründet, hat das Unternehmen seither rund 200 Millionen Produkte verkauft und ist damit globaler Marktführer in den Tätigkeitsbereichen Automotive, Fitness, Outdoor, Marine und Aviation. 13.000 Mitarbeiter arbeiten heute weltweit in 60 Niederlassungen daran, ihre Kunden ganz nach dem Motto #BeatYesterday dabei zu unterstützen gesünder zu leben, sich mehr zu bewegen, wohler zu fühlen, oder Neues zu entdecken. Über 35 Millionen Garmin Connect Nutzer lassen sich davon täglich motivieren und inspirieren. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Flexibilität sowie Qualitäts- und Designstandards garantieren und seine Kunden täglich aufs Neue motivieren.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument