Garmin folgen

Mission Gesundheit: Mit Garmin Health unterstützt der Wearables-Experte auch B2B-Kunden

Pressemitteilung   •   Mär 02, 2017 12:59 CET

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern präsentiert Garmin individuelle B2B-Lösungen

München, 02. März 2017 – Mit bereits erfolgreich umgesetzten Kooperationen in der Gesundheitsindustrie stellt Garmin seine Expertise auch im B2B-Bereich unter Beweis. 2014 gegründet, unterstützt der Garmin Health-Bereich mit seinen individuellen Programmangeboten Firmenkunden, Versicherungen und Gesundheitsanwendungen, und besetzt damit eine Vorreiterrolle im Digital-Health-Trend.

Eckdaten Garmin Health

  • Gegründet 2014
  • Angegliedert an das Garmin Fitness-Segment
  • Drei Hauptsegmente: BGM, Krankenkassen, Patient Monitoring
  • Einzigartigkeit am Markt: Unterschiedliche Partner liefern in Zusammenarbeit mit Garmin individuelle B2B-Lösungen für Unternehmen, Versicherungen und Gesundheitsanwendungen

Drei Hauptbereiche – unendliche Handlungsmöglichkeiten

Besonders hervorzuheben ist die sehr enge Zusammenarbeit von Garmin Health mit unterschiedlichen Partnern, um seinen Kunden maßgeschneiderte B2B-Lösungen zu präsentieren. Diese lassen sich entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse flexibel in weitere Health- und BGM-Dienste integrieren. Die Arbeit des Garmin Health Teams konzentriert sich dabei auf drei Hauptsegmente mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), Versicherungen und Patienten Monitoring.

„Fitness Tracker haben sich in den letzten Jahren zu Multisensoren verändert, die viele Vitalparameter wie Bewegung, Schlaf, Puls und Stress messen und den Nutzer unterstützen gesamtheitlich gesünder zu leben. Damit ergeben sich auch eine Vielzahl von neuen Anwendungen zur Früherkennung von Krankheiten, der selektiven Vorbeugung und der Verbesserung der Gesundheit. Diese Lösungen werden u.a. von Versicherungen, Krankenhäusern und Arbeitgebern zunehmend genutzt“, so Jörn Watzke, Director Global B2B Sales bei Garmin.

BGM-Lösungen wie die erfolgreiche „Challenge your Boss“ Schritte-Aktion bei Opel im vergangenen Jahr erfreuen sich immer stärkerer Beliebtheit. Über das von Garmin konzipierte Portal für das teilnehmende Unternehmen können sich die Mitarbeiter kostenlos anmelden und in Verbindung mit leistungsstarken Garmin Wearables zu mehr Bewegung im (Büro-)Alltag motiviert werden.

Mit einem differenzierten Geräteangebot für unterschiedliche Bedürfnisse und einem attraktiven Gesundheitsprogramm ist das Thema Vorsorge im B2B Bereich auch ein interessanter Ansatzpunkt für Krankenkassen. Dabei hilft ihnen die Auswertung der Garmin Wearables Fitnessdaten, die eine frühzeitige Erkennung von Krankheiten und die Einleitung von Präventivmaßnahmen ermöglichen. Beispiele wie die Kooperation mit GENERALI Vitality zeigen, dass in diesem Bereich derzeit stark investiert wird.

Im Segment des Patienten Monitorings soll vor allem die Nachsorge und das Monitoring bei Krankheitsfällen verbessert werden, um Langzeitüberwachungen, Heilungsprozesse und Behandlungen bei Patienten voranzutreiben. Die Wearables liefern mit den erfassten Daten wichtige Indikatoren für den behandelnden Arzt, der diese entsprechend für eine rechtzeitige medizinische Behandlung nutzen kann. Garmin arbeitet hier u.a. mit Altersheimen und Reha-Kliniken zusammen.

Über Garmin

Garmin entwickelt weltweit mobile Produkte für die Bereiche Automotive, Fitness & Outdoor, Marine und Aviation. Seit der Gründung 1989 hat Garmin mehr als 150 Millionen Produkte verkauft. Für das Unternehmen mit Hauptfirmensitz in Schaffhausen, Schweiz arbeiten heute weltweit über 11.000 Mitarbeiter in 50 Niederlassungen. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Bereiche wie Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. In der DACH-Region ist Garmin mit Büros in Garching bei München (D), Graz (A) und Schaffhausen (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Qualitäts- und Designstandards garantieren und seinen Kunden für die verschiedensten Anwendungen maßgeschneiderte Produkte anbieten.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument