Deutschland | Germany
Skip navigation links
Garmin folgen

Großes Garmin-Entwicklertreffen: App-Experten bringen Connect IQ nach vorne!

Pressemitteilung   •   Mai 29, 2018 13:00 CEST

Der Connect IQ Developer Summit Kansas bot zahlreiche Möglichkeiten für einen intensiven Austausch zwischen Entwicklern und Unternehmen.

München, 29. Mai 2018 – Im April 2018 sind App-Profis und kreative Köpfe aus der IT-Branche weltweit zum zweiten Connect IQ Developer Summit in der Garmin Firmenzentrale in Olathe, Kansas, zusammengekommen. Die branchenführende Plattform Connect IQ bietet Entwicklungspartnern die Möglichkeit, ihre Apps auf Garmin Geräten zur Verfügung zu stellen. Neben Austauschmöglichkeiten und Workshops rund um Connect IQ wurden auf dem Expertengipfel erstmals Connect IQ 3.0 sowie neue Apps von Komoot, MySwimPro, Trailforks, Yelp, iHeartRadio und anderen vorgestellt.

Der Connect IQ Developer Summit im Überblick:

  • Globaler Expertengipfel zwischen Garmin, Partnermarken und Entwicklern
  • Launch des Plattform-Updates Connect IQ 3.0 und neuen Schnittstellen für Mobile Payment-, Benachrichtigungs-, Audio- und Kartenanwendungen
  • Zahlreiche neue Apps für den Connect IQ Store von Marken und Unternehmen wie MySwimPro, Trailforks, Yelp, iHeartRadio

Auf der Connect IQ Developer Conference hatten Entwickler dieses Jahr wieder die Gelegenheit, alles über die neuesten Garmin-Technologien und Apps rund um den Active Lifestyle zu erfahren. Gleichzeitig diente die Konferenz als Networking-Plattform zwischen leitenden Garmin-Mitarbeitern und anderen Branchenexperten. In Seminaren durften die Teilnehmer Hintergründe und Funktionsweisen von Connect IQ erfahren, um mit diesem Wissen letztlich zur steten Verbesserung der Plattform beizutragen. Die besten Entwicklungen wurden dieses Jahr zudem mit einem Preis honoriert: Als beste Fitness-App wurde „Wikiloc“ ausgezeichnet.

Connect IQ 3.0 ermöglicht Audio-Lösungen

Auf der neuesten Version Garmin Connect IQ 3.0 können Entwickler von Drittanbietern Applikationen für Garmin-Wearables, Fahrradcomputer und Outdoor-Handhelds kreieren. Seit der Einführung vor drei Jahren gab es mehr als 54 Millionen Connect IQ App Downloads auf mehr als 8 Millionen kompatiblen Geräten weltweit. Mit Connect IQ 3.0 öffnet Garmin nun die Audio Player-Funktionalität und ermöglicht es somit Drittanbietern, Musik, Podcasts, Audio-Bücher und andere Inhalte zu integrieren. Entwickler können außerdem Garmin-Kartenmaterial in ihre Apps aufnehmen sowie mit einem erweiterten Benachrichtigungssystem arbeiten.

Unter den diesjährigen Teilnehmern waren neben Connect IQ App-Entwicklern auch Vertreter anderer Firmen wie z.B. Strava, TrainingPeaksTM, Tile, Trek und Stryd. Gesponsert wurde das Treffen in diesem Jahr von Nordic Semiconductor, HERE, Mastercard, GU und Skullcandy.

Das Entwicklerprogramm rund um Connect IQ wird in Europa und dem Mittleren Osten von Garmin Würzburg geleitet, wo Dr. Martin Treiblmayr und Olaf Meng als Product Manager aktiv Partner für die Zusammenarbeit akquirieren.

Wenn Sie keine Informationen mehr zu Garmin erhalten wollen, senden Sie bitte eine Mail mit dem Betreff „Unsubscribe Garmin“ an [email protected]


Über Garmin

Garmin entwickelt seit mehr als 25 Jahren mobile Produkte für Piloten, Segler, Autofahrer, Golfspieler, Läufer, Fahrradfahrer, Bergsteiger, Schwimmer und für viele aktive Menschen. Von Automotive über Fitness und Outdoor bis hin zu Marine und Aviation hat Garmin seit der Gründung 1989 über 190 Millionen Produkte verkauft. Über 11.500 Mitarbeiter arbeiten heute weltweit in 50 Niederlassungen daran, ihre Kunden ganz nach dem Motto #BeatYesterday dabei zu unterstützen gesünder zu leben, sich mehr zu bewegen, wohler zu fühlen, oder Neues zu entdecken. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Qualitäts- und Designstandards garantieren und seine Kunden täglich aufs Neue motivieren. 

Angehängte Dateien

PDF-Dokument