Skip navigation links
Garmin folgen

Garmins BC40-Rückfahrkamera ab sofort auch mit Nummernschildhalterung für Österreich erhältlich

Pressemitteilung   •   Sep 07, 2020 13:00 CEST

Dank einer überarbeiteten Halterung kann die Kamera jetzt auch bequem an österreichischen Nummernschildern befestigt werden

München, 7. September 2020 – Die drahtlose BC40-Rückfahrkamera von Garmin ist ab sofort mit einer überarbeiteten Nummernschildhalterung erhältlich. Die justierbare Klickvorrichtung ermöglicht die bequeme Befestigung ohne Bohren nicht nur an Kennzeichen mit der Abmessung 52 x 11 cm, sondern neu jetzt auch mit den für Österreich gängigen Maßen 52 x 12 cm.

Die Garmin BC40-Rückfahrkamera im Überblick:

(UVP: 149,99 €, erhältlich ab September)

  • Einfach installierbare drahtlose Rückfahrkamera inklusive Nummernschildhalterung (kompatibel für die Maße 52 x 11/12 cm) mit justierbarer Klickhalterung
  • Kompatibel mit den Modellen Garmin DriveSmart 51/55/61/65, DriveAssist 51, DriveLuxe 51, Camper 770/780 und Dezl LGV700
  • Bildübertragung via WLAN mit einer Reichweite von bis zu 13 Metern
  • Hochwertiges 150° Weitwinkelobjektiv und bis zu 720p-Bildauflösung
  • Robustes und wasserdichtes Gehäuse nach IPX7-Standard
  • Aktivierbar über Autostart, Sprachbefehl und Taste im Navi-Display
  • Batterielaufzeit von bis zu 3 Monaten mit 2x AA Lithium-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten)

Das hochwertige 150° Weitwinkelobjektiv liefert detaillierte Bilder und hilft dem Fahrer, auch hinter dem Fahrzeug alles im Blick zu behalten. Die Kamera startet die drahtlose Bildübertragung automatisch, sobald das gekoppelte Navi eingeschaltet wird und deaktiviert sich im Vorwärtsgang. Als zusätzliches Auge im Straßenverkehr sorgt sie damit für ein Plus an Sicherheit für Autofahrer, aber auch Camper- und Caravan-Besitzer, die viel unterwegs sind und beispielsweise eine verlässliche Hilfe beim Einparken suchen.

Das robuste und wetterfeste Kameragehäuse hält auch widrigen Bedingungen und holprigen Straßen stand. Bei der aktuellsten Version der Rückfahrkamera hat Garmin außerdem die Benutzerfreundlichkeit und den Bedienkomfort verbessert. So lässt sich die Kamera über eine zentrale Taste oder über die integrierte Sprachsteuerung des gekoppelten Navis zuschalten. Verbunden mit den kompatiblen Garmin Navigationsgeräten mit integrierter WLAN-Funktion lässt sich das Kamerabild mit einer Signalreichweite von bis zu acht Metern drahtlos auf dem Display anzeigen. Die Kamera wird mit auswechselbaren Batterien mit einer Laufzeit von bis zu drei Monaten betrieben und zeigt automatisch an, wenn ein Tausch nötig ist.

Neben der Variante mit Nummernschildhalterung ist die BC40 auch weiterhin mit einer justierbaren Schraubhalterung erhältlich.

Wenn Sie keine Informationen mehr zu Garmin erhalten wollen, senden Sie bitte eine Mail mit dem Betreff „Unsubscribe Garmin“ an [email protected].

Über Garmin

Garmin entwickelt seit 30 Jahren innovative Produkte für Piloten, Segler, Autofahrer, Golfspieler, Läufer, Fahrradfahrer, Bergsteiger, Schwimmer und für viele aktive Menschen. 1989 von den Freunden und Luftfahrtingenieuren Gary Burrel und Min Kao gegründet, hat das Unternehmen seither rund 200 Millionen Produkte verkauft und ist damit globaler Marktführer in den Tätigkeitsbereichen Automotive, Fitness, Outdoor, Marine und Aviation. Rund 15.000 Mitarbeiter arbeiten heute in 74 Niederlassungen in 32 Ländern weltweit daran, ihre Kunden ganz nach dem Motto #BeatYesterday dabei zu unterstützen gesünder zu leben, sich mehr zu bewegen, wohler zu fühlen, oder Neues zu entdecken. Über 35 Millionen Garmin Connect Nutzer lassen sich davon täglich motivieren und inspirieren. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Flexibilität sowie Qualitäts- und Designstandards garantieren und seine Kunden täglich aufs Neue motivieren.