Skip navigation links
Garmin folgen

Das erste intelligente Kamerasystem für den maritimen Markt: Mit dem Garmin Surround View Marinekamera-System nichts mehr dem Zufall überlassen

Pressemitteilung   •   Sep 07, 2021 13:29 CEST

Zu jeder Zeit den Rundum-Blick haben: Das Garmin Surround View Marinekamera-System sendet eine 360-Grad-Ansicht in Echtzeit an kompatible Kartenplotter oder Multifunktionsdisplays.

München, 7. September 2021 Mit dem Surround View Marinekamera-System schafft Garmin einen Durchbruch im Bereich der videounterstützten Bootsführung: Mithilfe von sechs durch den Rumpf montierten Kameras, die wie mehrere Augenpaare funktionieren, bietet Surround View für Neubauten eine 360-Grad-Live-Vogelperspektive. Bei langsamen Manövern, wie beispielsweise dem Anlegen im vollen Hafen, erhält man sofort einen Rundum-Blick über die Liegeplatz-Umgebung.

„Mit dem innovativen Surround View bringen wir jenen Komfort an Bord, der auch im Straßenverkehr bereits bekannt ist. Noch nie war das Manövrieren auf dem Wasser einfacher“, so Dan Bartel, Vice President of Global Consumer Sales. „Auf dem Marinemarkt gab es bis dato keine Technologie, die eine so wahrhaftige 360-Grad-Vogelperspektive bietet. Dabei eignet sich dieser Blickwinkel inklusive Live-Aufname insbesondere für ein stressfreies, angenehmes Anlegen und Navigieren in Häfen, engen Fahrwassern oder stark befahrenen Kanälen.“

Maximale Übersicht am Steuerstand

Das Surround View Marinekamera-System besteht aus sechs 1080p Kameras, die rund um das Boot verbaut werden: eine Frontkamera am Bug, eine Rückwärtskamera am Heck sowie jeweils zwei seitlich ausgerichtete Kameras an Back- und Steuerbord. Sobald alle Kameras aktiviert sind, senden sie aus den einzelnen Ansichten ein zusammengesetztes Bild mit 360-Grad-Echtzeitaufnahme direkt auf einen kompatiblen Garmin-Kartenplotter oder Multifunktionsdisplay (MFD). Entwickelt wurde das Marinekamera-System, um die Übersicht am Steuerstand zu maximieren und tote Winkel einsehen zu können. Besonders hilfreich: Von ein oder zwei Kameras kann gleichzeitig die Vogelperspektive betrachtet sowie von jeder Kamera in beliebige Bereiche hinein gezoomt oder geschwenkt werden.

Um den Manövriervorgang besser bewerten zu können und Kollisionen zu vermeiden, bietet das Surround View Marinekamera-System zusätzliche Augmented-Reality-Funktionen:

  • „Visueller Bumper“: individuell konfigurierbar, bietet einen virtuellen Abstandswert rund um das Boot, der vor Annährungen an Docks oder Molen warnt.
  • Abstandsmarkierungen: Visuelle Hinweise rund um das Boot unterstützen vor allem im Nahbereich dabei, den benötigten Abstand einzuhalten, ähnlich wie man es bereits von aktuellen Rückfahrkamerasystemen in Autos kennt.

Nahtlose Integration und stromlinienförmige Ästhetik

Das Garmin Surround View Marinekamera-System wurde als Erstausrüstung für eine breite Auswahl an Booten entwickelt. Die Kameras haben ein flaches Profil für die werkseitige Rumpf-Montage und verbinden Funktionalität und stromlinienförmige Ästhetik so optimal miteinander. Erforderlich ist ein kompatibler Garmin-Kartenplotter oder ein MFD, einschließlich des GPSMAP 8400, der GPSMAP 723/923/1223-Serie oder des Volvo Penta Glass Cockpit Systems.

Der Surround View feiert seine Premiere auf dem Cannes Yachting Festival, vom 7. bis 12. September 2021. Besuchen Sie hierfür den Garmin Messestand SAIL195, PAN341. Auch auf der Fort Lauderdale Boat Show, vom 27. bis 31. Oktober 2021 besteht die Möglichkeit, das neue Kamerasystem aus nächster Nähe kennenzulernen. 

Das Garmin Surround View Marinekamera-System ist ab sofort für Neubauten von Garmin Yachtbau-Partnerunternehmen erhältlich.

Das Garmin Surround View Marinekamera-System im Detail

UVP: 19.999,00 €; Verfügbarkeit: ab sofort bei Garmin Yachtbau-Partnerunternehmen erhältlich.

  • Vogelperspektive: Ein aus sechs Kameras zusammengesetztes Bild bietet 360° Live-Bilder aus der Vogelperspektive.
  • Gleichzeitige Wiedergabe: Bis zu zwei Kamerabilder in Vogelperspektive können gleichzeitig auf einem kompatiblen Kartenplotter angezeigt werden; Hinein zoomen und schwenken möglich.
  • Automatisches Abschalten: Frontkamera schaltet bei Vorwärtsfahrt automatisch ab
  • Visueller Bumper: Ein visueller, individuell konfigurierbarer Bumper zeigt an, wenn sich ein Objekt dem Boot nähert.
  • Visuelle Abstandmarkierungen: Helfen, den Abstand im Nahbereich besser einschätzen zu können.
  • Sichere Installation im Rumpf: schützt die Kameras und garantiert einfache Wartungen.
  • Kameradesign: Flaches Profil mit stromlinienförmiger Ästhetik

Über Garmin

Von Kartenplottern und Autopiloten über Echolote, Radare und Funkgeräte bis hin zur Marine-GPS-Smartwatch – mit innovativen Produkten und fortschrittlichster Schiffselektronik begeistert Garmin beim Segeln, Motorbootfahren und Angeln gleichermaßen. Gemeinsam mit seinen Marken Fusion, Navionics und EmpirBus ist Garmin einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Marine-Elektronik.

Garmin entwickelt seit über 30 Jahren innovative Produkte fürs Fliegen, Segeln, Autofahren, Golfen, Laufen, Fahrradfahren, Bergsteigen, Schwimmen sowie zahlreiche weitere Aktivitäten. 1989 von den Freunden und Luftfahrtingenieuren Gary Burrell und Min Kao in Olathe, Kansas, gegründet, ist das Unternehmen heute einer der weltweit führenden Anbieter in den Bereichen Automotive, Fitness, Outdoor, Marine und Aviation. Rund 17.000 Mitarbeitende arbeiten heute in mehr als 80 Niederlassungen in über 30 Ländern weltweit daran, ihre Kundinnen und Kunden ganz nach dem Motto #BeatYesterday dabei zu unterstützen gesünder zu leben, sich mehr zu bewegen, wohler zu fühlen, oder Neues zu entdecken. Mehrere zehn Millionen Nutzende lassen sich davon täglich motivieren und inspirieren und nutzen Garmin Connect, Garmins kostenlose Plattform, um Trainingsfortschritte zu analysieren, Ziele festzulegen und zu verfolgen sowie Aktivitäten mit anderen Garmin Connect-Usern oder über soziale Medien zu teilen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Flexibilität sowie Qualitäts- und Designstandards garantieren und seine Kundinnen und Kunden täglich aufs Neue motivieren.