Skip navigation links
GARMIN-TECHNOLOGIE

NACH KATEGORIE FILTERN

Gesundheitswissenschaft
Pulsoxymetrie

Pulsoxymetrie

Die verschiedenen Zellen deines Körpers benötigen Sauerstoff, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Die einzelnen Teile des Kreislaufsystems, das Herz, Lungen und Blut umfasst, arbeiten zusammen, um Sauerstoff aus der Umgebung aufzunehmen und in die Zellen abzugeben.

Sauerstoff wird aus der Luft entnommen, die beim Einatmen deine Lungen füllt. Er wird in die Blutversorgung aufgenommen und mit jedem Herzschlag durch den Körper transportiert. Ein Pulsoximeter misst, wie viel Sauerstoff (im Vergleich zur maximalen Kapazität) sich im Blutkreislauf befindet, während das Blut durch deinen Körper fließt.

Wenn du dir das Blut als einen Zug und den Sauerstoff als Passagiere in diesem Zug vorstellst, sagt dir ein Pulsoximeter, wie voll der Zug im Vergleich zur maximalen Kapazität ist. Sollte jeder Platz im Zug belegt sein, ist der Zug mit einer Kapazität von 100 % ausgelastet.

Kompatible Garmin-Wearables verwenden eine Kombination aus rotem Licht und Infrarotlicht mit Sensoren auf der Rückseite des Geräts. Auf diese Weise kann der Prozentsatz des verfügbaren mit Sauerstoff angereicherten Bluts (periphere Sauerstoffsättigung, SpO2 %) berechnet werden. Im Allgemeinen sollte dieser Wert bei 95 % oder mehr liegen. Er kann jedoch durch Höhe, Aktivität und die Gesundheit der Person beeinflusst werden. Zahlen unter 90 % gelten als niedrig, so die Mayo Clinic.

Das Gerät ist nicht für medizinische Zwecke vorgesehen und Fragen bezüglich deiner Pulsoximeter-Messwerte sollten von deinem Arzt oder einer anderen qualifizierten medizinischen Fachkraft beantwortet werden. Pulsoxymetriedaten sind nicht auf Garmin-Geräten in allen Ländern verfügbar.

Pulsoxymetriedaten in der Telefon-App