Garmin folgen

Technik steckt im Detail

Pressemitteilung   •   Jul 18, 2018 12:59 CEST

Mit dem Approach CT10 Game Tracking System können Golfer effektiver trainieren und sich stetig verbessern.

München, 18. Juli 2018 – Die Approach CT10 Game Tracking-Sensoren unterstützen ambitionierte Golfer mit Hilfe von smarter Technik dabei, ihre Golfrunden zu analysieren und die Schlagperformance zu verbessern. Passend zur neuen Hardware wurde auch die kostenlose Garmin Golf App überarbeitet und ermittelt nun via Strokes Gained Analyse einen Schlagwert, mit dem Spieler ihre persönliche Entwicklung anhand von konkreten Zahlen vergleichen und bewerten können.

Die Approach CT10 Sensoren im Überblick

(UVP: Einsteigerpaket (3 Stk.) 79,99 €, Komplettset (14 Stk.) 299,99 €; verfügbar ab Q3 2018)

  • Automatische Aufzeichnung der Schlagdaten durch am Schläger installierte Sensoren – auch für Putt- und Chip-Schläger
  • Statistiken zu Schlagperformance und Schlagweiten für eine gezielte Optimierung des Spiels
  • Kompatibel mit Garmin Golfuhren für mehr Statistiken und Informationen zu Entfernungen und Abschlagsort
  • Kompatibel mit der überarbeiteten Garmin Golf App, z.B. für Strokes Gained Analysen, Leaderboards und Scorecards zum besseren Vergleich mit anderen Spielern
  • Batterielaufzeit von bis zu vier Jahren, Ersatzbatterien im Lieferumfang enthalten

Klein aber Oho

Mit den Approach CT10 Sensoren können Golfer ihre Schlagperformance in Echtzeit auf der Uhr verfolgen oder in Ruhe nach dem Spiel in der Garmin Golf App analysieren. Die Sensoren zeichnen die genaue Position der Schläge und die Schlagweite während der Golfrunde auf. Darüber hinaus dienen Vergleichswerte der besseren Einschätzung der eigenen Schlagleistung, sodass sich Trainingsfortschritte und Defizite einfach anhand der generierten Statistiken ablesen lassen. Aufgrund der Bewegung und der Aufprallenergie zwischen Schläger und Ball erkennt der Approach CT10, welcher Schläger verwendet wurde. Die kleinen Sensoren lassen sich mit einem Gewinde ganz einfach am Ende des Schlägergriffs befestigen und sind mit 9 Gramm so leicht, dass sie den Golfschwung des Spielers nicht beeinflussen.

Neue Funktionen in verbesserter Golf App

In der Garmin Golf App können Nutzer ihre Ergebnisse hochladen und Daten, Rankings und Statistiken vergleichen. Nach dem letzten Update bietet die kostenlose Anwendung nun außerdem eine Strokes Gained Analyse. Bei dieser Herangehensweise wird jeder Schlag mit Blick auf die Entfernung zum Grün, der Lage des Balles und im Vergleich zu anderen Golfern bewertet und ein „Schlagwert“ definiert. Außerdem bietet die App dem Nutzer Einblicke in die Grundelemente seines Spiels – wie Drive, Approach, Chip und Putt – sowie Tipps zur Leistungssteigerung. In wöchentlichen Bestenlisten können sich Spieler vergleichen und sogar ein eigenes, privates Turnier mit anderen Golfern veranstalten. Die Golf App steht ab sofort im Apple- und im Android-Store zum Download bereit.

Wenn Sie keine Informationen mehr zu Garmin erhalten wollen, senden Sie bitte eine Mail mit dem Betreff „Unsubscribe Garmin“ an [email protected].

Über Garmin

Garmin entwickelt seit mehr als 25 Jahren mobile Produkte für Piloten, Segler, Autofahrer, Golfspieler, Läufer, Fahrradfahrer, Bergsteiger, Schwimmer und für viele aktive Menschen. Von Automotive über Fitness und Outdoor bis hin zu Marine und Aviation hat Garmin seit der Gründung 1989 über 190 Millionen Produkte verkauft. Über 11.500 Mitarbeiter arbeiten heute weltweit in 50 Niederlassungen daran, ihre Kunden ganz nach dem Motto #BeatYesterday dabei zu unterstützen gesünder zu leben, sich mehr zu bewegen, wohler zu fühlen, oder Neues zu entdecken. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Qualitäts- und Designstandards garantieren und seine Kunden täglich aufs Neue motivieren. 

Angehängte Dateien

PDF-Dokument